2013-05-16-Franco/img_7570.jpg
   
2014-10-11-Moon/img_9247.jpg
   
2013-06-13-Krumbach/IMG-7749.JPG
   

Hapkido ist eine Kampfkunst mit einer mehr als 2000 Jahre währenden Tradition. Ursprünglich in Korea entwickelt, kam das Hapkido im 20. Jhdt. nach Deutschland und bedeutet sinngemäß übersetzt so viel wie Der Weg der Harmonie.

Das Prinzip des Kreises

Alle Bewegungen sind rund. Der Hapkido-Kämpfer bewegt sich wie im Inneren einer Kugel. Von außen einwirkenden Kräften werden an der Oberfläche der `Kugel` umgeleitet und neutralisiert. So kann durch den geringsten Kraftaufwand größte Harmonie und Effektivität erreicht werden.

Es wird niemand zu einem Schläger ausgebildet, denn Hapkido-Techniken sind Defensivtechniken und eignen sich daher nicht für einen Angriff. Es wird gelehrt sich zu beherrschen und nicht aggressiv zu reagieren.

Die genaue Entstehungszeit der Hapkido-Techniken ist unbekannt. Man schätzt, dass sie seit 3000 Jahren gelehrt werden. Die Herkunft der Selbstverteidigung liegt so weit zurück, dass man ihre Geschichte nur sehr schwer verfolgen kann.

Es wird niemand zu einem Schläger ausgebildet, denn Hapkido-Techniken sind Defensivtechniken und eignen sich daher nicht für einen Angriff. Es wird gelehrt sich zu beherrschen und nicht aggressiv zu reagieren.

   
2013-05-16-Franco/img_7442.jpg
   
2013-05-16-Franco/img_7544.jpg
   
2013-06-13-Krumbach/IMG-7704.JPG
   
© ALLROUNDER