2012-10-18-Krumbach/IMG-0218-2.jpg
   
2015-07-04-Dan-Lehrgang/franco-008.jpg
   
2014-10-11-Moon/img_9147.jpg
   

Das Prinzip des Kreises

Alle Bewegungen sind rund. Der Hapkido-Kämpfer bewegt sich wie im Inneren einer Kugel. Von außen einwirkenden Kräften werden an der Oberfläche der `Kugel` umgeleitet und neutralisiert. So kann durch den geringsten Kraftaufwand größte Harmonie und Effektivität erreicht werden.

Das Prinzip des Flusses

Wie der Fluss, der sich überaus nachgiebig dem Landschaftsbild anpasst und doch im Moment der Stauung eine gewaltige Kraft entwickelt, so reagiert der Hapkido-Kämpfer einfühlsam auf seinen Gegner, um im entscheidenden Moment sein angestautes `Ki` fließen zu lassen.

Das Prinzip der Einwirkung

Durch absolute Ausgeglichenheit und höchste Konzentration auf den Gegner versucht der Hapkido-Kämpfer auf diesen Einfluss zu nehmen (einzuwirken) und damit dessen Angriff zu kontrollieren. So kann z.B. durch blitzartige, kaum zu bemerkende Bewegungen der Angreifer eine reflexartige Gegenbewegung veranlasst werden, die dann in einer Folgetechnik ausgenutzt wird.

"Diese drei Prinzipien hängen voneinander ab
und müssen miteinander harmonieren."

   
2013-10-30-Fuerth/IMG-8017.JPG
   
2013-10-30-Fuerth/IMG-8021.JPG
   
2013-05-16-Franco/img_7635.jpg
   
© ALLROUNDER